Eine alte, verlassene Brauerei in Berlin kurz vor dem Abriss und der Umnutzung. Fototouren Berlin hat zwei Termine bekommen, um diesen verlorenen Ort für jeweils 5 Stunden exklusiv begehbar zu machen. Teilweise haben erste Räumarbeiten begonnen, Altholz- und Schrottberge ziehen sich über das Gelände. Zu gern würde man mal an einem verlassenen Ort fotografieren, der wirklich nur das ist: verlassen. Die meisten sind allerdings leergeräumt und beträchtlich zerstört. Keine Maschinen oder Anlagen mehr, kein Interieur. Dafür kaputte Fenster, Türen, Lampen, Graffiti an den Wänden und auf den Dächern, wenn auch oft sehr kunstvoll. Schade. Ein Portrait einer alten Fabrikanlage, einer erloschenen Familiendynastie oder eines geschlossenen Krankenhauses, in dem die alten Geister noch spuken… das wär’s mal! Leider gibt’s meist nur Verfall und Vandalismus.